Praxis-Anleitungen > Edius > Die besten Praxis-Tipps (Band 1)




Brauche ich 4K? Ultra-HD?
Wann ist Ultra-HD überhaupt sinnvoll?
Reicht nicht auch Full-HD?

Und was bedeuten die neuen Formate für meine Produktionen?
Für meinen Computer? Für den Schnitt mit EDIUS?
Für die Präsentation auf einem TV, Tablet oder für´s Internet?

Was ist Quick Sync Video? Und wie nutze ich es?
Wir optimiere ich mein Computersystem, ohne gleich in teure Hardware investieren zu müssen?

In BAND 1 DER BESTEN EDIUS TIPPS beantworten wir in über
120 Lektionen auf 184 Seiten diese und weitere Fragen.

Themen sind u.a.:
    • Format-Dschungel verstehen:
      HD, UHD, Ultra-HD, QFHD, 4K, 4K2K
    • Vor- und Nachteile: Ultra-HD (4K)
    • Der richtige Videoschnitt-PC für Sie
    • Systemoptimierung für EDIUS und Windows
    • Power-Zauberer: Quick Sync Video
    • Endlich mehr Echtzeit – so geht´s!
    • EDIUS Render- & Rechenkonzepte richtig nutzen
    • Filme perfekt präsentieren in SD, HD, UHD und 4K
    • Extra-Tipps für den Ultra-HD Schnitt in EDIUS
Dieser Band ist wichtig für Ihre Arbeit mit EDIUS.

Die Tipps wurden von uns bisher noch nicht veröffentlicht!


Produktbild


EDIUS PRAXIS-TIPPS BAND 1


Screenshots (verkleinerte Darstellung)


Die besten EDIUS Tipps - Band 1 Die besten EDIUS Tipps - Band 1 Die besten EDIUS Tipps - Band 1


Inhaltsverzeichnis mit gratis Kapitel


Hier können Sie das komplette Inhaltsverzeichnis aufrufen (als PDF).
Unser Bonus: ein gratis Kapitel zum Thema Film-Export für TV, Tablet und Internet.

haken Inhaltsverzeichnis und Bonus-Kapitel anzeigen (PDF)


Aus dem Inhalt

  • NEUE FORMATE, NEUES GLÜCK?
  • Grundlagen: Digitale Film und Videotechnik
  • SD, HD, FULL-HD, UHD, Ultra-HD, UHDTV, QFHD, 4K, 4K2K – Willkommen im Dschungel!
  • Ist 4K besser als QFHD (Ultra-HD)?
  • Ist Ultra-HD (4K/QFHD) besser als FULL-HD?
  • Was sind die Vorteile der hohen Auflösung?
  • Die Nachteile von Ultra-HD (4K/QFHD)
  • Kaufberatung: Ultra-HD Geräte
  • Technische Voraussetzungen für Ultra-HD (Schnittkarte, UHD-Monitore, UHD-TV)
  • SYSTEMVORAUSSETZUNGEN – Der richtige PC
  • Was sind die Systemvoraussetzungen für EDIUS?
  • Welche Hardware brauche ich?
  • Was sind die Systemvoraussetzungen für den Schnitt in QFHD/4K?
  • Die Computersysteme der Filmpraxis – wir verraten unser Geheimnis
  • Das richtige PC-Gehäuse.
  • Das richtige Netzteil. Die richtige Kühlung.
  • Wie wichtig ist die Auswahl des Prozessors (CPU)?
  • Wieviel Speicher (RAM) ist sinnvoll?
  • Welche Festplatten sollte ich verwenden?
  • Wie wichtig ist die Grafikkarte?
  • Welche Computer-Monitore brauche ich für QFHD/4K?
  • Was ist mit einem TV-Gerät?
  • Brauche ich eine Videoschnittkarte?
  • Das richtige Betriebssystem – eine Entscheidungshilfe
  • Praxistipp: Monitore korrekt anschließen und konfigurieren
  • Wo finde ich aktuelle Produkt-Informationen zu EDIUS?
  • Arbeite ich mit der aktuellen Version von EDIUS?
  • POWER-ZAUBERER: INTEL QUICK SYNC VIDEO
  • Intels Quick Sync Video – bitte was?
  • Die Funktionsweise von Quick Sync Video
  • Quick Sync Video - Unterschiede zwischen EDIUS 7 & EDIUS 8!
  • So nutzen Sie die Vorteile von Quick Sync Video in EDIUS
  • Woran kann ich erkennen, ob Quick Sync Video in EDIUS eingeschaltet ist?
  • Quick Sync Video auf Ihrem PC aktivieren – Schritt-für-Schritt und kinderleicht erklärt
  • Quick Sync Video mit nur 1 x Monitor an der Grafikkarte. Ein Märchen oder ist es wahr?
  • Einen oder mehrere Monitore für Intel Quick Sync Video anschließen - Tipps aus der Praxis
  • Interne CPU-Grafikkarte im BIOS aktivieren – so geht´s
  • Primäre Grafikkarte im BIOS bestimmen (Hauptbildschirm)
  • Treiber für die interne INTEL-CPU Grafikkarte installieren
  • Monitore in Windows einrichten
  • WICHTIG: Quick Sync Video in EDIUS testen – funktioniert die Funktion korrekt?
  • Probleme mit Intel Quick Sync Video lösen
  • Problem: Trotz Quick Sync Video gibt es keinen Geschwindigkeitsvorteil
  • Problem: EDIUS stürzt mit Intel Quick Sync Video Unterstützung regelmäßig ab
  • Intel Quick Sync Video auf Notebooks nutzen – Tipps für den mobilen Schnitt
  • Wird die Qualität durch die Hardware-Unterstützung schlechter? Unser überraschendes Ergebnis!
  • TIPPS & TRICKS FÜR MEHR ECHTZEIT BEIM VIDEOSCHNITT
weitere Kapitel anzeigen ...
  • Was bedeutet „Echtzeit“?
  • MEHR ECHTZEIT – DURCH ANGEPASSTE Einstellungen in EDIUS
  • Mehr Echtzeit-Grafik – GPU Unterstützung korrekt einstellen
  • Mehr Echtzeit-Vorschau – Einstellungen für die Wiedergabe
  • Mehr Echtzeit-Rendering – Einstellungen für Berechnungen
  • Mehr Echtzeit ohne Störungen – Achtung Hintergrundjobs!
  • Mehr Echtzeit beim Resampling – handeln Sie, aber bedacht!
  • MEHR ECHTZEIT – DURCH OPTIMIERUNG DES COMPUTERS
  • Mehr Echtzeit – durch den richtigen PC
  • Mehr Echtzeit – durch geschickte Einstellungen im BIOS
  • Mehr Echtzeit – durch geschickte Einstellungen in Windows
  • Mehr Echtzeit – Antivirensoftware und Firewalls: mit oder ohne?
  • Mehr Echtzeit bei der Wiedergabe
  • TIPPS FÜR DIE OPTIMALE VORSCHAU IN EDIUS
  • Die Puffergröße auf der Timeline beachten
  • Achtung vor dem Audio-Mixer!
  • Start der Wiedergabe geschickt wählen
  • Timeline-Cursor schlau positionieren
  • Puffer komplett füllen vor dem Start
  • Mehr Echtzeit – durch die Wahl der Aktualisierungsfrequenz
  • Mehr Echtzeit – durch die Wahl der Bit-Tiefe
  • Mehr Echtzeit – durch die richtige EDIUS-Version
  • Mehr Echtzeit – für den Schnitt in HD & ULTRA-HD/4K
  • Mehr Echtzeit – durch eine schlaue Wahl der Projektgröße
  • Mehr Echtzeit – durch Proxydateien
  • Mehr Echtzeit – durch Umrechnen in einen anderen Codec
  • Mehr Echtzeit – durch Ersetzen der Original-Dateien
  • Mehr Echtzeit – durch Umrechnen mit dem AVCHD-Converter
  • Mehr Echtzeit – durch gezielte Skalierung (Experten-Tipp)
  • Die Render-Konzepte von EDIUS
  • Was ist Rendern? Warum rendern? Wann rendern?
  • Der native Schnitt in EDIUS – das sollten Sie wissen (Exkurs)
  • Den Render-Codec einstellen - Tipps
  • Hellblau, Dunkelblau, Orange, Rot, Grün – Die Farben verstehen
  • Die Render-Optionen in EDIUS anpassen
  • Vorschau für Filterlayer und Spurlayer anpassen (wichtig!)
  • Unterschiede zwischen Überladungsbereich und Geladenen Bereich
  • Überladungsbereich und Geladenen Bereich rendern – so geht´s
  • Alle Render-Funktionen auf einen Blick
  • Mehr Echtzeit durch einen gezielten Video-Mixdown!
  • Löschen von Render-Dateien
  • Alles gerendert und trotzdem „ruckelt“ das Bild?
  • Filme präsentieren in SD, HD, QFHD (Ultra-HD) & 4K
  • Endgeräte für die Präsentation – ein Überblick
  • Distributionswege – Wie kommt der Film auf das Endgerät?
  • Der Trick mit dem Blu-Ray-Player
  • Speicherkarten und USB-Sticks
  • Mediaplayer
  • Filme in QFHD (Ultra-HD) und 4K präsentieren
  • SSD-Laufwerke nutzen
  • Smart-Home mit Netzwerk/NAS und DLNA
  • Software-Player für QFHD (Ultra-HD/4K) – die etwas andere Lösung mit bis 50/60 fps
  • Filme präsentieren mit Youtube (Experten-Tipp)
  • Ultra-HD-Blu-Ray
  • Film-Export mit EDIUS (SD, FULL-HD, QFHD, 4K)
  • Ausgabe auf Videoband (DV / HDV)
  • Ausgabe auf Video-DVD
  • Ausgabe auf Blu-Ray
  • Ausgabe für Ihren Camcorder (AVCHD, XAVC, XAVC S)
  • Ausgabe in eine Video-Datei (1.000 und 1 Möglichkeit)
  • Datei-Ausgabe in SD, Full-HD und Ultra-HD für ein Gerät (TV, Tablet, Smartphone …)
  • Datei-Ausgabe in SD, Full-HD und Ultra-HD für das Internet
  • Tipps zu Youtube™
  • Datei-Ausgabe zur Weiterverarbeitung in anderen Programmen (After Effects, DaVinci Resolve)
  • Bonus-Tipp: Datei-Ausgabe für Audioprogramme über AAF
  • Bonus-Tipp: Die Datei-Ausgabe für DaVinci Resolve über AAF
  • H.265/HEVC - das sollten Sie wissen über den neuen Codec
  • EXTRA-TIPPS ZUM SCHNITT IN QFHD (Ultra-HD) UND 4K
  • Ultra-HD Projekt Einstellungen anpassen
  • Praktische Unterschiede 4K und QFHD
  • Fall 1: Sie nutzen QFHD Material in einem QFHD Projekt
  • Fall 2: Sie nutzen 4K Material in einem QFHD Projekt
  • Fall 3: Sie nutzen QFHD Material in einem 4K Projekt
  • Fall 4: Sie nutzen 4K Material in einem 4K Projekt
  • 4K Material auf einem TV-Gerät (16:9) präsentieren
  • QFHD und 4K Material kostenfrei herunterladen
  • QFHD Material in einem Full-HD Projekt – Vorteil 1
    (neue Kadrierung)
  • QFHD Material in einem Full-HD Projekt – Vorteil 2 (Kamerafahrten)
  • QFHD Material in einem Full-HD Projekt – Vorteil 3 (Bildstabilisierung)
  • QFHD Material in einem Full-HD Projekt – Vorteil 4
    (Action-Bewegung simulieren)
  • Ultra-HD – Das Problem mit der Schärfe und dem Look
  • Link-Tipps
  • und vieles mehr ...


geeignet für Anwender von

  • Grass Valley Edius jede Version


Lieferumfang

  • PDF-Dokument
  • über 120 Lektionen auf 184 Seiten, viele Abbildungen
  • Sofort-Download (nach Ihrem Bestelleingang sofort verfügbar)


Warum gibt es kein gedrucktes Buch?


Unsere Bücher können sofort als Acrobat Reader PDF-Dokument heruntergeladen werden. Der Grund: Viele Anwender brauchen SOFORT eine Lösung für Ihr Problem.

mehr lesen

Warum kann ich nicht wählen zwischen einem PDF und einer gedruckten Version?

Unsere Praxisbücher beinhalten zahlreiche weiterführende Links, die Ihr Wissen zusätzlich vertiefen und passendes Trainingsmaterial oder Software zum Download bereitstellen. Dies funktioniert nur mit einem PDF-Dokument.
Und: Wenn wir das Praxisbuch als bestellbares, gedrucktes Buch herausbringen, unterliegen wir der Preisbindung für Bücher. Da ein Druck mit hohen Kosten verbunden ist, wäre auch das PDF entsprechend teuer. Das möchten wir vermeiden.

Weiterer Vorteil: Mit der Suchfunktion (STRG+F) lassen sich Stichworte im Praxisbuch sofort finden.

TIPP: Das PDF-Dokument lässt sich problemlos ausdrucken, falls Sie es nicht am Bildschirm lesen möchten.


Kundenmeinungen


"Mit dem vorliegenden Praxis Buch Band 1 ist dem Team der Filmpraxis ein weiterer Meilenstein gelungen."

"Ihr neues Buch ist sehr gut. Eine Änderung der Einstellungen führte schon zu einer Leistungssteigerung von Edius."

"Gratulation und 'Danke' für den 1. Band Tipps!
Steckt viel drin."


"Edius arbeitet jetzt schneller und ich bin ein zufriedener Anwender.  Vielen Dank für Ihre ausführliche und kompetente Darstellung!!!"

"Sie hatten mich neulich bezüglich Quick Sync auf Ihr neues Praxishandbuch – Band 1 aufmerksam gemacht. Damit habe ich nun Quick Sync aktiviert und muss Ihnen sagen  -  ich bin begeistert! Sowohl vom Handbuch wie auch vom PC und von Quick Sync! ... Klasse!"


Unser Fazit


Wir halten diesem Praxis-Buch für eines unserer besten. Es ist wichtig. Es ist relevant. Denn jeder EDIUS-Anwender und Filmemacher muss sich früher oder später mit den Themen Ultra-HD, PC-Hardware, Systemoptimierung und hochauflösenden Schnitt beschäftigen. Und natürlich auch mit den neuen Möglichkeiten bei der Präsentation von SD-, Full-HD und Ultra-HD Filmen.
Kennen Sie alle Ausgabeformate von EDIUS? Was ist sinnvoll?
Und für was?

Wie erreichen Sie mehr Echtzeit für Ihren Schnitt?

mehr lesen

Für Ultra-HD? Für Full-HD?

Wie funktionieren die Rechen- und Renderkonzepte von EDIUS?

Was bedeuten die Farben in der Zeitskala ganz genau?
Was ist ein Render-Überladungsbereich? Ein Videomixdown?

Und dann das magische Wort: „Quick Sync Video“. Darüber wird viel im Web diskutiert. Hier sollen Geschwindigkeiten von + 1000 % möglich sein. Wie funktioniert das genau? Was muss eingestellt werden in EDIUS? Auf Ihrem PC?

Unser Team hat lange und hart an diesem Buch gearbeitet - und viele Fragen ausführlich beantwortet, die unserem Support immer wieder gestellt werden.
Dazu servieren wir viele Experten-Tipps zu EDIUS und zum Filmen im Allgemeinen.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen, Studieren, Verstehen und Anwenden. Übrigens, das PDF lässt sich natürlich auch ausdrucken. Machen Sie es zu Ihrem ganz persönlichen Praxisbuch!

WICHTIG: Sie erhalten dieses Training auch inklusive Videolektionen. Siehe unten "Passende Produkte".


PRAXIS-BUCH
Die besten Tipps - Band 1

http://www.filmpraxis.de/produkte/webshop_icons/praxis-buch-resolve-edius.jpg
Preis: 24,90 €
inkl. gesetzlicher MwSt. und Versandkosten

Lieferzeit: Sofort-Download




Passende Produkte


Edius Lernkurs Edius Lernkurs Mehr Echtzeit in EDIUS
DVD-Paket EDIUS UHD/4K Mehr Echtzeit in EDIUS







haken hier geht es zurück


© 1992 - 2017 Filmpraxis