Computer > Workstations (PC)


Komplettsysteme

DVCUTTER Workstation - das bedeutet:
»HIGH-END GESCHWINDIGKEIT FÜR PERFEKTES EDITING« 

Das Team der Filmpraxis bietet Ihnen sofort einsatzbereite Computertechnik mit perfekt abgestimmter Hard- und Software für viele unterschiedliche Anforderungen: Grafik- & Fotobearbeitung, Videoschnitt in SD, HD, UHD und 4K sowie für Ihre tägliche Arbeit.

Unsere DVCUTTER-Systeme sind erhältlich mit und ohne Schnitt-Programm. Aber immer mit dem besonderen Plus an Leistung und Service.

Was ist mit dem Coffe-Lake i7 8700K ? Bietet die Filmpraxis diese CPU an?

So schön, sich der neue Intel Core i7-8700K anhört (6 CPUs ink. Intel QuickSync Video / "Coffee Lake"), so unschön verhält er sich. Der Prozessor wird unter Leistung extrem heiß. Spätestens im Sommer 2018 wäre der Spass mit dieser CPU vorbei ... Und da eine "Wasserkühlung" kaum im Interesse eines normalen Anwenders sein kann, testet unser Partner Tarox aktuell sinnvolle Lösungen zum Kühlen.

Fazit: Wir raten Ihnen aktuell vom Kauf von PC-Lösungen mit der 8700K CPU ab. Im Moment sind unsere Angebote mit i7 7700K perfekt.


Gut-zu-Wissen:

Wir bieten Ihnen ganz bewusst "nur" wenige Modelle an. Diese sind optimal für den Videoschnitt nach unserem Rezept konfiguriert.

Haben Sie eigene Vorstellungen?
Auf Anfrage bieten wir Ihnen Ihre Wunschkonfigurationen und weitere PC-Systeme in fast jeder Preisklasse (post@filmpraxis.de)

haken Alle Vorteile auf einen Blick


DESKTOP COMPUTER - für Studio, Büro und Zuhause

dvcutter-workstation
haken Angebot (PDF) - DVCUTTER Workstation (ink. QuickSync Video)
haken Angebot (PDF) - DVCUTTER Workstation Studio



Was sind die Unterschiede der Desktop-Varianten?

Sicher, zunächst der Preis.
Die Workstation "Studio" Variante ist kostspieliger. Allein die CPU kostet ca. € 800 mehr (ohne Motherboard).

Aber lohnt sich der Aufpreis - für Sie?

Die i7-7700K CPU der DVCUTTER WORKSTATION hat 4-Kerne bzw. 8 Threads und damit eine doppelte Schaltung je Kern für Programm-Anweisungen, was z.B. EDIUS 8 voll ausnutzt.

Die i7-6900K CPU der DVCUTTER WORKSTATION STUDIO
hat 8-Kerne und damit sogar 16 Threads (was EDIUS ebenfalls sehr schätzt). Diese CPU ist damit eines der Top-Modelle unter den relevanten Prozessoren (es gibt auch noch die "teure" i7-6950X CPU mit 10 echten Kernen).

Aber ist die Workstation Studio-Variante damit auch schneller?

Das kommt darauf an.

Lesen Sie hier weiter ...

Genauer: auf Ihr Video-Ausgangsmaterial für den Videoschnitt und letztendlich auch auf Ihr Videoschnittprogramm.

Dank der integrierten Grafikkarte des i7-7700K Prozessors, unterstützt die DVCUTTER WORKSTATION Intel® Quick-Sync-Video. Diese "GPU in der CPU "bietet dadurch eine äußerst schnelle Videoumwandlung und Wiedergabe - wenn es Ihre Videosoftware unterstützt.

In EDIUS 8 ist damit ein deutlich schnelleres Bearbeiten von allen H.264-kodierten Videos möglich (AVCHD, XAVC, MPEG4 ... ) Gerade für 4K (UHD) Material und hohe Datenraten ist dies von großer Bedeutung für den Schnitt und auch für die Ausgabe. Vermutlich wird später auch H.265 unterstützt, denn die integrierte Grafikkarte der CPU kann dies bereits verarbeiten.

Neben der rasanten De- und Encodierung von nativen H.264 Videomaterial durch Intel® Quick Sync Video ist ein weiterer Vorteil, dass die eigentliche CPU damit für Berechnungen frei bleibt - ideal für aufwendige Effekte, Filter, Textanimationen und Farbkorrekturen.

Also immer 4 Kerne? Das spart ja auch richtig Geld!

Wenn Sie in EDIUS 8 mit anderen Codecs arbeiten oder aufzeichnen, z.B. Apple ProRes, Avid DNxHD oder Ihr Material für den Schnitt immer erst in den GrassValley HQ(X) Codec wandeln, haben Sie keinen Geschwindigkeits-Vorteil durch Intel® Quick-Sync-Video bzw. nur bei der Film-Ausgabe auf Blu-Ray oder in H.264- bzw. MPEG4-Dateien (z.B. für Smart-TV, Tablet, Youtube).

Bei Nicht-H.264-Material und bei Schnittprogrammen, die Intel® Quick Sync Video nicht unterstützen, trumpfen die 8 nativen Kerne (i7-6900K) der DVCUTTER WORKSTATION STUDIO richtig auf!
Eine schnellere Bearbeitung erhalten Sie u.a. nur noch mit XEON Prozessoren (auf Anfrage).

Wenn Sie unsicher sind, welches DVCUTTER Model das passende für Sie ist, rufen Sie uns am besten an (Kontakt). Wir haben sehr viel Erfahrung und können eine Empfehlung aussprechen.

Oft hilft auch schon ein Blick in das Handbuch Ihrer Kamera.

Die meisten Consumer und Prosumer Camcorder zeichnen in H.264 auf, auch wenn das Format vielleicht anders heißt (AVCHD, XAVC, XF-AVC, M4, MOV). Sollten Sie in diesem Fall mit EDIUS 8 schneiden, entscheiden Sie sich einfach für die günstigere DVCUTTER WORKSTATION und genießen Sie alle Vorteile dank Intel® Quick Sync Video. Bei NICHT-H.264 Formaten ist die Premium-Variante einen Blick wert!

Übrigens, die i7-7700K und die i7-6900K CPU sind etwas kostspieliger als die Varianten ohne „K“ in der Bezeichnung. Der Grund: Beide CPUs können im BIOS spielend leicht übertaktet werden - für noch mehr Power.



Tipp zum Ausfüllen der Bestellformulare

Auch Wunsch mailen wir Ihnen die gewünschten Angebots-Dokumente als offenes Word-Format. Darin können Sie die gewünschten Positionen einfach mit einem "X" (X) markieren. Ansonsten einfach ausdrucken, ausfüllen und als Scan mailen oder als Brief an uns schicken.

Hier können Sie die Formulare direkt als Word-Datei anfordern:

haken Formulare anfordern für die DVCUTTER DESKTOP
haken Formulare anfordern für die DVCUTTER MOBIL




haken hier geht es zurück


© 1992 - 2017 Filmpraxis